Die Kommunikations-Sensation 2022 war die neue Plattform ChatGPT. Sie basiert auf künstliche Intelligenz, die selbst lernt und so ein Gespräch simulieren kann. (Foto: Shutterstock)

  1. Nutzung von Social Media: Social Media wird weiterhin eine wichtige Rolle bei der Kommunikation von Unternehmen und Organisationen spielen. Es wird erwartet, dass Unternehmen ihre Präsenz auf verschiedenen Social Media-Plattformen ausbauen und ihre Inhalte für verschiedene Plattformen optimieren werden.
  2. Personalisierte Kommunikation: Personalisierte Kommunikation, die sich an den Interessen und dem Verhalten von Nutzern orientiert, wird wahrscheinlich weiter an Bedeutung gewinnen. Unternehmen werden wahrscheinlich immer mehr Daten sammeln, um personalisierte Nachrichten und Angebote anbieten zu können.
  3. Video-Content: Video-Content wird weiterhin an Popularität gewinnen und wird wahrscheinlich zu einem wichtigen Bestandteil der digitalen Kommunikation von Unternehmen werden. Live-Video wird wahrscheinlich besonders wichtig sein.
  4. Mobile Kommunikation: Die Nutzung von Mobilgeräten wird weiter zunehmen und es wird erwartet, dass Unternehmen ihre digitalen Kommunikationsstrategien an die Nutzung von Mobilgeräten anpassen werden.
  5. Chatbots: Chatbots, die es Nutzern ermöglichen, mit Unternehmen und Organisationen über Chat-Plattformen zu kommunizieren, werden wahrscheinlich weiter an Bedeutung gewinnen. Sie können dazu beitragen, die Kundenbetreuung zu verbessern und die Antwortzeiten zu verkürzen.
  6. Live-Video: Live-Video-Funktionen, die es Nutzern ermöglichen, ihren Followern Echtzeit-Inhalte zu zeigen, werden immer beliebter. Diese Funktionen werden von Unternehmen und Influencern genutzt, um ihre Marke oder ihr Produkt vorzustellen oder um ihren Followern Einblicke in ihren Alltag zu geben.
  7. Video-Content: Video-Content wird immer wichtiger auf Social Media, da es eine effektive Möglichkeit ist, Inhalte zu teilen und die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erlangen. Unternehmen und Influencer nutzen Video-Content, um ihre Marke zu präsentieren und ihre Botschaft zu verbreiten.
  8. Social Commerce: Social Media-Plattformen werden immer mehr zu einem wichtigen Kanal für den Online-Handel. Nutzer können direkt über die Plattformen einkaufen und Unternehmen nutzen Social Media, um ihre Produkte zu bewerben und zu verkaufen.
  9. Influencer Marketing: Influencer Marketing, bei dem Unternehmen bekannte Persönlichkeiten nutzen, um ihre Marke oder ihr Produkt zu bewerben, wird immer populärer auf Social Media. Unternehmen arbeiten mit Influencern zusammen, um ihre Marke vor einer großen und engagierten Anhängerschaft zu präsentieren.
  10. Künstliche Intelligenz: Künstliche Intelligenz (KI) wird immer mehr auf Social Media eingesetzt, um Nutzer-Erfahrungen zu verbessern und die Verbreitung von Falschinformationen und Spam zu reduzieren. Zukünftig wird KI wahrscheinlich noch mehr Einsatzmöglichkeiten auf Social Media finden.

Die Böden trocknen aus

Was wir gegen die Wasserknappheit tun können - 5 Ratschläge

«Die nächste Krise könnte völlig anders sein»

Die sicherheitspolitische Chefstrategin des Bundes Pälvi Pulli erklärt, warum Corona die bestehenden Risiken verschärft – und was sie von bürokratischen Pirouetten hält.

Tech-Gigant Uber wird Opfer von grossem Digital-Werbebetrug

Wie Führungskräfte ihren guten Ruf und das Vertrauen in die Organisation wiederherstellen.

Die Zukunft des Journalismus

Umbau bei Axel Springer: Was «digital only» für Medien und Kommunikation bedeutet

«Wir wollen führende Technologie-Firmen zu uns holen»

Simone Wyss, CEO von Switzerland Global Entreprise, erklärt, warum die Organisation bei der Ansiedlung von ausländischen Firmen in der Schweiz eine Qualitätsstrategie verfolgt und wie Google in der Schweiz Wertschöpfung auch für andere Unternehmen erzielt.

«In der Seifenkiste unterwegs zum Mars»

Gianna Luzio ist Generalsekretärin der neuen Mittepartei. Sie verrät, was die Arbeit in der Parteizentrale in der Pandemie anspruchsvoll macht und warum mehr Mitglieder nicht automatisch mehr Macht bedeuten.

«Leider gibt es zu wenige Kräfte, die sich für einen grösseren Kuchen einsetzen»

Warum der Industrielle Valentin Vogt trotz allem optimistisch ist.

Wenn die Demokratie unter Druck gerät

Junge hochgebildete US-Amerikaner sind skeptisch gegenüber der Demokratie in ihrem Land. Dieser Trend sollte auch uns beunruhigen.

«Wir passen bei einer Prüfung immer extrem auf»

Michel Huissoud, Direktor der Eidgenössischen Finanzkontrolle EFK, über die Macht der Transparenz – und die magischen Finger seiner Kontrolleure, die Geld sparen und heilen.